Arbeitsrecht in Osnabrück: Die Kosten bei Rechtsproblemen im Arbeitsrecht

Peter Heyers • • Arbeitsrecht

Die Angst vor Rechtsanwaltskosten im Arbeitsrecht führt häufig dazu, dass sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber den Gang zum Anwalt scheuen und versuchen, das Problem zunächst selbst zu lösen. Dabei entstehen jedoch häufig Fehler, die nachträglich nicht mehr auszugleichen sind, z.B. bei Fristen. Dies verursacht mehr Kosten, als gleich einen Anwalt hinzuzuziehen. Es kann beim Arbeitnehmer zu finanziellen Verlusten kommen, die sich bis zum Ende des Erwerbslebens und anschließend bei der Rente deutlich auswirken können, und beim Arbeitgeber zu schmerzhaften jahrelangen Zahlungen ohne entsprechende Gegenleistung.

Haben Sie ein arbeitsrechtliches Problem, so scheuen Sie sich nicht, Ihre Rechtsanwältin in Osnabrück rechtzeitig nach den zu erwartenden tatsächlichen Kosten zu fragen. Nur dann können Sie beurteilen, ob Sie tatsächlich das Risiko eingehen wollen oder müssen, ein Problem im Arbeitsrecht selbst zu lösen, das Sie fachlich allein nicht mehr vollständig unter Kontrolle haben. Die Entscheidung, einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen, sollten Sie auf Basis von Zahlen und Fakten treffen und nicht aus einem Gefühl heraus, dass ein Anwalt pauschal zu teuer wird. Üblicherweise haben die meisten Mandanten eine Rechtsschutzversicherung, die diese Kosten übernimmt. In bestimmten Fällen besteht auch die Möglichkeit, Prozesskostenhilfe zu beantragen. Können Sie die entstehenden Kosten nicht auf einmal zahlen, fragen Sie Ihre Rechtsanwältin in Osnabrück, ob sich eine einvernehmliche Lösung finden lässt.