Arbeitrecht und mobile Endgeräte wie iPad

Peter Heyers • • Arbeitsrecht

Vermehrt werden in Unternehmen, sowohl von den Mitarbeitern gefordert oder von der Unternehmensleitung angeregt, mobile Endgeräte wie Smartphones oder tablet-PCs in Unternehmensnetzwerken integriert. Dabei können die eigenmächtige Nutzung im Unternehmensnetzwerk selbst erhebliche IT-Schäden anrichten und auch wegen des Abflusses von personenbezogenen Daten, Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen ein großes Risiko darstellen.

Aus diesem Grund sollte im Vorfeld eine entsprechende Vorgabe getroffen werden, wie, in welchem Umfang und mit welche Rechtevergabe eine solche Nutzung getroffen werden sollte. Dabei sind nicht nur die technischen, sondern auch die rechtlichen Komponenten zu beachten. Diese bestehen dabei nicht nur aus arbeitsrechtlichen, sondern auch datenschutz-, urheber-, wettbewerbs- und telekommunikationsrechtlichen Fragestellungen.

Vortrag beim IuK-Netzwerk Osnabrück am 22.02.2012

mobile_Endgeräte-Arbeitsrecht.pdf