Das Landgericht Frankfurt bestätigte die Rechtsauffassung unserer Kanzlei, dass bei Benennung des Mieters die sekundäre Darlegungslast erfüllt ist. Der Vermieter als Anschlussinhaber haftet nicht mehr (LG Frankfurt, Urteil vom 28.06.2013, Az 2 0 304/12  -noch nicht rechtskräftig-). 

 

Der Vermieter hatte den Mieter ordnungsgemäß belehrt, was auch im Streitfall vor Gericht entsprechend nachgewiesen werden konnte. 

Vermieter sollten mit entsprechenden Beweismitteln daher grundsätzlich versuchen, eine entsprechende dokumentierte Belehrung durchzuführen.

Ferienwohnungsvermieter haftet bei Urheberrechtsverletzung nicht